22 November, 2010

Bild als Virus



ULYKKE von Nic Brown (via) - ein Video, das Artefakte zum ästhetischen Programm macht, die man im Alltag als Fehler wahrnimmt. Interessant finde ich das Unbehagen, das diese Strategie auslöst. Im Zusammenhang mit dem - in vielerlei Hinsicht ähnlichem - Kurzfilm PRESERVING CULTURAL TRADITIONS IN A PERIOD OF INSTABILITY von Thomas Draschan & Sebastian Brameshuber habe ich geschrieben „Ein Film der Latenz, der ahnen lässt, welche Kreaturen in Zukunft aus dem Meer der Zeichen steigen könnten.” Klingt reichlich nebulös, aber das Gefühl einer nur ahnbaren Zukunft ergreift mich hier wieder.

Kommentare:

  1. Datamoshing ist theoretisch interessant und radikal, faktisch aber schon längst wieder gezähmt bzw indiefiziert:
    http://vimeo.com/3139412

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Link --- Datamoshing! Was für ein Wort. Klar, dass sich diese Idee sofort verbraucht --- aber was sich darin andeutet: nämlich eine „algorithmische” Ästhetik - wir sehen ja die Kompressionsmathematik sozusagen an die Oberfläche kommen - finde ich faszinierend.

    AntwortenLöschen
  3. villeicht interessiert dich das:

    http://www.vimeo.com/17174336

    AntwortenLöschen